Nitrofest Hannover, 23.03.2013

Am Abend des 23. März 2013 machten wir uns zu viert auf nach Hannover. Dort hatte Henny zusammen mit seinem Kumpel Axel Werner ein ganzes Festival im Musikzentrum Hannover organisiert, um mal wieder daran zu erinnern, das Hannover einst als „Rockcity“ bekannt war.

Inzwischen wusste ich, wie viel Arbeit in einem kleinen Konzert stecken kann – wie aufwändig muss dann erst ein ganzes Festival sein?

Wir kamen etwas zu spät und konnten nur noch das Ende von Motorblock und den Auftritt von Dampfmaschine vor den Nitrogods erleben. Die Jungs von der Dampfmaschine mit geübt psychopathischem Auftreten und geschickt platzierten Fussel im Bauchnabel fanden wir schon recht unterhaltsam – ein guter Einheizer für die Götter.

SONY DSC

Überall schwirrten Kamerateams herum und hielten fest, wie wir uns bei den Nitrogods in Rage feierten. „Lipsynch Stars“ kam mit der berühmt-berüchtigten Unterbrechung für Klaus‘ Bierflaschen-Solo, was die Menge natürlich erst recht zum Toben brachte, und das nicht nur weil es für Henny ein Heimspiel war. Der Blues-Mundharmoniker war bei „Whiskey Wonderland“ mit dabei, den wir schon in Mühlhausen gesehen und gehört hatten – klasse!

Blues Harp!

Blues Harp!

Klaus sein Solo bei "Lipsynch Stars"

Klaus sein Solo bei „Lipsynch Stars“

Bewegungsunschärfen-Henny und Oimel

Bewegungsunschärfen-Henny und Oimel

(Weitere Fotos vom Nitrofest findet ihr in unserer Galerie)

Nur die Whiskey-Mixer an der Bar waren ein bisschen arg sparsam beim Jackie-Cola, beklagte ich mich hinterher beim Veranstalter, dem Herrn Wolter. Er gelobte Besserung. Ansonsten eine tadellose Veranstaltung, aber ein Tipp am Rande: Wer im fortgeschrittenen Alter mit knappem Leibchen vor der Bühne rumhüpfen will, da zieht es wie Hulle, ich konnte tagelang nicht sprechen (störte wieder keinen außer mir), so heiser und erkältet war ich. Hennys Frau am Merchandising-Stand ereilte ein ähnliches Schicksal. Also, am 3. Mai 2014 gibt es ein weiteres Fest im Musikzentrum, da sind bestimmt die anderen Bands auch hörenswert – und Jäckchen nicht vergessen.

Chrissy

Artikel in der HAZ (Hannoversche Allgemeine Zeitung) über das Festival mit Interview

Tickets unter www.nitrogods.de